Kreativ Geld verdienen mit CafePress

kreativ geld verdienen mit cafepress

Kreative Menschen lieben ihre Arbeiten und wollen diese oftmals nicht nur im Bekanntenkreis verschenken, sondern auch anderen Menschen n├Ąher bringen. Eigene Arbeiten nicht nur der besten Freundin oder der Tante zu schenken, sondern sie online zum Kauf anzubieten ist eine M├Âglichkeit auch noch ein paar Euro dazuzuverdienen. Vielleicht hast du zum Beispiel schon immer davon getr├Ąumt T-Shirts oder etwas anderes mit deinen kreativen Designs bedrucken zu lassen? CafePress gibt dir die M├Âglichkeit deinen Traum zu verwirklichen! Einzige Voraussetzung hierf├╝r: da die Seite aus den USA stammt, m├╝ssen K├╝nstler Englischkenntnisse aufweisen k├Ânnen!

Das findest du bei CafePress

Bei CafePress kannst du einen eigenen Shop erstellen. Hierzu gibt es eine kostenlose Variante oder eine Premiumvariante, welche einige Besonderheiten aufzuweisen hat. Die Produktauswahl bei CafePress ist einfach riesig. So kannst du neben Kleidung auch Karten, Kalender, Trinkflaschen und sogar Yogamatten ganz nach deinem pers├Ânlichen Geschmack bedrucken lassen. Du kannst also aus unterschiedlichen Produkten w├Ąhlen und selbst entscheiden, was du in deinem Shop anbieten m├Âchtest. Der Shop kann einfach und schnell er├Âffnet werden. Zudem erh├Ąltst du bei CafePress eine Verkaufsprovision f├╝r alle Produkte, die du in deinem Shop verkaufst. Von dem einzigartigen Bonussystem des Shops kannst du ebenfalls profitieren, denn je mehr du verkaufst, desto mehr verdienst du. Und noch ein weiterer Vorteil: du kannst deinen CafePress-Shop sogar einfach auf deine eigene Webseite integrieren!

Eigene Produktlinie erstellen

Das Erstellen eigener Produkte macht einfach Spa├č! Der Kreativit├Ąt sind dabei keine Grenzen gesetzt. Schwieriger ist jedoch der Teil des Marketings und der Finanzierung. Durch CafePress wird das Marketing praktisch ├╝bernommen und der Fokus kann f├╝r K├╝nstler auf dem Kreieren der Produkte bleiben. Und so gehtÔÇÖs: Zuerst muss das Kunstwerk erstellt werden. Dabei solltest du immer auf Urheberrechte achten bevor du es hochl├Ądst, damit du sp├Ąter keine Probleme bekommst. Hast du dein Kunstwerk entworfen, kannst du dich einfach mal bei CafePress registrieren und deinen Shop er├Âffnen. Hierzu gibt es wie gesagt die kostenlose Variante, oder die Premiumvariante. Danach werden die Produkte einfach hochgeladen. Dies kann eben ein selbst entworfenes Logo, ein Foto oder was auch immer sein. Selbstverst├Ąndlich kannst du deine Artikel auch beschreiben.

CafePress Partnerprogramm

Das CafePress Partnerprogramm macht es dir leicht Geld zu verdienen. Eine Verkaufsprovision von bis zu 15 Prozent ist dabei m├Âglich. Durch Banner der Seite, welche du beispielsweise auf deiner Homepage anbringst, kannst du Geld verdienen ohne etwas daf├╝r zu tun. Du machst somit praktisch Werbung f├╝r CafePress und wirst daf├╝r entlohnt!

Das Kreieren von Fan-Produkten

Mit den CafePress Fan Pages ist es einfach, Shirts, Poster, Sticker und viele weitere Fan-Produkte f├╝r den Verkauf zu kreieren. Unterschiedliche Filme und TV-Shows stehen daf├╝r zur Verf├╝gung. Wenn du Fan einer dieser Shows bist, kannst du nun f├╝r diese unterschiedliche Fan-Artikel erstellen. Hier musst du jedoch die Bestimmungen, welche f├╝r jeden Film oder Serie unterschiedlich sein k├Ânnen, beachten. Nach rund 72 Stunden werden deine Kreationen dann Teil der offiziellen Fan-Seite f├╝r den entsprechenden Film oder Serie sein und mehr als 11 Millionen Menschen zum Verkauf bereit stehen. Nat├╝rlich kannst du hier auch super coole Dinge f├╝r dich selbst kaufen!

Tfund

Der neue Bereich von CafePress besch├Ąftigt sich mit dem Designen und Verkauf von T-Shirts. Kreiere deine eigenen Shirts und verkaufe sie kostenlos bei CafePress. Es gibt hierbei absolut kein Limit, wie viele Shirts du verkaufst oder wie viel du mit deinen Kleidungsst├╝cken verdienst. Du bestimmst dein Ziel und den Preis f├╝r deine Shirts!

Wer seine eigenen Produkte kreieren m├Âchte und sie ohne Risiko und kostenlos zum Verkauf bereitstellen m├Âchte, findet in CafePress eine einzigartige M├Âglichkeit. Die Seite gibt K├╝nstlern die M├Âglichkeit sich frei zu gestalten und ├╝berzeugt auch durch seine Bonusprogramme kreative Menschen weltweit!

Als Freiber├╝fler steuerrechtlich auf dem Laufenden bleiben mit dem Blog von Debitoor

Als Freelancer oder Gr├╝nder eines Startups kennst du das Problem wahrscheinlich: Steuerrechtlich auf dem Laufenden zu bleiben ist oft eine sehr zeitintensive Angelegenheit.
Der Blog auf Debitoor ist hierbei eine gute M├Âglichkeit, sich schnell und leicht verst├Ąndlich ├╝ber rechtliche Gegebenheiten und ├änderungen zu informieren. Dar├╝ber hinaus findest du dort auch interessante Experteninterviews und n├╝tzliche Tipps und Tricks rund um das Thema Unternehmensgr├╝ndung und den damit verbundenen Fragestellungen.
So wird angefangen von der Gewerbeanmeldung, ├╝ber das Finden des richtigen Gesch├Ąftspartners bis zum Marketing jeder Bereich angeschnitten, mit dem du dich als Jungunternehmer besch├Ąftigen musst.

Die Seite selbst vertreibt die Buchhaltungssoftware Debitoor, die als Cloudl├Âsung angeboten wird. Die Software ist speziell auf kleine Unternehmen und Freelancer zugeschnitten und bietet dir die M├Âglichkeit, einfach professionelle Rechnungen zu erstellen und deine Buchhaltung zu erledigen. Dar├╝ber hinaus gibt es ein Banking Feature f├╝r den automatischen Zahlungsabgleich und eine Reihe verschiedener Apps.

Der Blog umfasst daher auch immer wieder Beitr├Ąge zu der Software selbst, sowie Informationen ├╝ber neue Features. Durch die ├╝bersichtliche Gruppierung des Blogs in einzelne Themenbl├Âcke findest du jedoch auch als Nutzer anderer Software sehr schnell die Blogeintr├Ąge und Informationen, die f├╝r dich als Jungunternehmer relevant sind.

Das Layout des Blogs selbst ist sehr n├╝chtern und minimalistisch gehalten und zeigt die einzelnen Blogeintr├Ąge chronologisch, beginnend mit dem neuesten Eintrag. Erfreulich ist hierbei der Verzicht auf Werbung, was die Lesbarkeit erh├Âht und dazu f├╝hrt, dass die Seite auch am Smartphone sehr schnell verf├╝gbar ist.

Auch wenn die Gliederung in Themenbl├Âcke gut durchdacht ist, empfiehlt es sich bei der Suche nach einem speziellen Blogeintrag oder Themengebiet die Suchfunktion in der rechten oberen Ecke der Seite zu verwenden, da du dich ansonsten mithilfe des Paginators durch die einzelnen Seiten klicken musst, was bei Themenbl├Âcken mit mehr als 80 Blogeintr├Ągen m├╝hsam werden kann.

Da der Blog unregelm├Ą├čig alle ein bis zwei Wochen erscheint, solltest du bei Interesse ihren Channel (@debitoor_de) auf Twitter abonnieren. Neue Blogeintr├Ąge aber auch andere informative Beitr├Ąge werden hier verlinkt und somit bist du immer up to date. Die Seite verf├╝gt dar├╝ber hinaus auch ├╝ber Accounts auf Facebook, Google+ und Instagram und auch ein eigener YouTube Channel f├╝r deutsche Startups wird angeboten.