Bielefeld

Alarmtheater

Das AlarmTheater ist ein freies Theater mit
eigener Spielstätte im Bielefelder Westen.

Dietlind Budde und Harald Otto Schmid verlegten
1993 ihr künstlerisches Schaffen aus Italien an den
Teutoburger Wald, um hier ein eigenes Theater ins
Leben zu rufen. So eroberten sie sich erst ihre
Spielstätte im Bielefelder Westen und dann die
Herzen des Bielefelder Publikums.

Jährlich entwickelt das AlarmTheater bis zu acht
Produktionen für Jugendliche und Erwachsene mit
durchschnittlich zwanzig Akteuren.

Darüber hinaus führt das Theater Projekte in
Kooperation mit Schulen, Sucht- und Gewaltpräven-
tionsstellen, Integrationsvereinen, Museen,
Wohngruppen für Geflüchtete etc. durch.

Des Weiteren arbeitet das AlarmTheater im Gefängnis
mit Inhaftierten, denen durch das Theater ermöglicht
wird, sich künstlerisch auszudrücken und eine Stimme
zu bekommen, die von der Gesellschaft gehört werden
kann, indem das Gefängnis der Öffentlichkeit zu-
gänglich gemacht wird.

Alarmtheater
Artists Unlimited

Der Verein »Artists Unlimited« wurde im Jahre 1985 gegründet, um gestalterischem Arbeiten und gemeinsamen Wohnen einen Platz zu bieten. ○ more

auto kultur werkstatt

„Entdecke deine größte Freude, deine größte Angst,
mach ein Projekt draus und fang an!“

Unter diesem Motto bietet die auto-kultur-werkstatt, die sich aus einer Gruppe interessierter (Lebens-) Künstlerinnen und Künstler zusammensetzt, in der Werkstatt ein Sozial- und Kulturleben für junge und ältere Menschen, die zu unterschiedlichen Themen kreativ gestalten möchten.

, ,
Bielefelder Bauernhausmuseum

Lernen Sie das ländliche Leben um 1850 kennen. Mittelpunkt des Museums ist das Haus Möllering aus Rödinghausen von 1590. Die gesamte Museumsanlage erhielt 1999 ein neues Gesicht. 2001 wurde das BauernhausMuseum mit einer Special Commendation des European Museum Forums ausgezeichnet.

Bielefelder Kunstverein

Der Bielefelder Kunstverein versteht sich als ein Ort, der sich mit seinem Programm an der Entwicklung und Produktion zeitgenössischer Kunst, wie auch dem aktuellem Denken orientiert. Ziel des Bielefelder Kunstvereins ist, wesentlich zum kulturellen Profil der Stadt Bielefeld beizutragen, die regionale sowie internationale Kunstproduktion in Form von Ausstellungen zu fördern und die gesellschaftliche Bedeutung von Kunst zu betonen.

Bunker Ulmenwall

Der Bunker Ulmenwall ist seit 1956 eine soziokulturelle Bildungs- und Musikveranstaltungsstätte in Bielefeld, die „durch ein avanciertes Konzertprogramm mit improvisierter Musik“ auch überregional bekannt ist

Kunsthalle Bielefeld

Die Kunsthalle Bielefeld ist ein Museum und Ausstellungshaus für moderne und zeitgenössische Kunst in der ostwestfälischen Stadt Bielefeld. Der 1968 von Philip Johnson entworfene Museumsbau wurde von Rudolf-August Oetker gestiftet.

Musik- und Kunstschule der Stadt Bielefeld

Die Musik- und Kunstschule der Stadt Bielefeld ist mit ihren 6.000 Schülerinnen und Schülern sowie 121 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die größte Musik- und Kunstschule in Deutschland. Sie wurde 1956 gegründet und ist Mitglied im Verband der deutschen Musikschulen (VdM) und in der Landesarbeits- gemeinschaft kulturpädagogischer Dienste (LKD).
Anmelden kann sich jede(r), die oder der kreativ ist oder ihre/seine Kreativität entdecken oder fördern möchte. Es gibt über 100 Angebote und Möglichkeiten: von Musik, Fotografie, digitale Medien, Malerei bis Tanz und Kostümschneiderei. Wir unterrichten im Zentralgebäude, direkt unter der Sparrenburg, aber auch an über 40 Orten, verteilt über das ganze Stadtgebiet.