Kaffee das beliebteste Getränk der Deutschen

 

Kaffee das beliebteste Getränk der Deutschen.

Mit durchschnittlich 150 konsumierten Litern pro Jahr ist Kaffee das beliebteste Getränk der Deutschen. Das bekannte Heißgetränk wird jedoch nicht nur zuhause beim Kaffeeklatsch oder früh am Morgen getrunken, sondern hat auch auf der Arbeit oberste Priorität, wenn es um die Versorgung der Mitarbeiter mit Getränken geht: Es gibt keinen Arbeitsraum, in dem nicht die obligatorische Kaffeemaschine oder – dem modernen Trend nach noch mehr Automatisierung folgend – der Kaffeevollautomat stünde. Vorbei sind die Zeiten, in denen der Kaffee stundenlang auf der Warmhalteplatte köchelte, um dann – weil er zu bitter schmeckte und Magenprobleme verursachte – in den Ausguss gegossen zu werden. Die modernen Kaffeemaschinen halten den frisch zubereiteten Kaffee lange heiß, ohne Bitterstoffe freizusetzen oder sorgen für Vielfalt, indem sie auf Knopfdruck Espresso, Latte Macchiato, Cappuccino und andere Köstlichkeiten herbeizaubern. Sogar Vollautomaten, die in Sekundenbruchteilen heiße Schokolade und Tee produzieren, befinden sich an deutschen Arbeitsplätzen.

kaffee das beliebteste getränk der deutschen

Warum Kaffee als Getränk auf der Arbeit so beliebt ist

Kaffee wird in mehr als 70 Ländern der Welt angebaut. Diese alte Kulturpflanze wurde im 14. Jahrhundert durch Zufall entdeckt. In Europa genoss man erstmals im 17. Jahrhundert die berühmte Tasse Kaffee; das erste deutsche Kaffeehaus entstand 1673 in Bremen. Heutzutage stammt der in Deutschland konsumierte Kaffee hauptsächlich aus Peru, Honduras, Brasilien und Äthiopien. Kaufen kann man ihn als normalen Röstkaffee gemahlen oder ungemahlen, Bio-Kaffee aus ökologischem Anbau, Fairtrade-Kaffee und Kaffee aus nachhaltigem Anbau (Rainforest Alliance). Sogar in Form von Pads und Kapseln ist das beliebte braune Pulver erhältlich.
Da Kaffee – in Maßen genossen – Konzentrationsfähigkeit und Aufmerksamkeit steigert, die Reaktionszeit verkürzt und die Stimmung hebt, wird er natürlich auch in den Ateliers von Künstlern als die Sinne stimulierendes Getränk geschätzt. Der Duft von frischem Kaffee entspannt und senkt den Stresspegel spürbar, auch wenn wieder einmal „viel los“ ist. Mit Kaffee kommen berufstätige Menschen besser durch den Arbeitsalltag, sind motivierter, zufriedener und schaffen mehr. Zu diesem positiven Ergebnis kommen nicht nur wissenschaftliche Studien. Auch Vorgesetzte haben erkannt, dass der Genuss von frisch gebrühtem Kaffee beim Personal wahre Energieschübe bewirkt und spendieren daher ihren Mitarbeitern modernste Kaffeevollautomaten. Alle diese technischen Helfer sind unkompliziert zu mieten und komfortabel, da sie sich sogar vollautomatisch selbst reinigen: Egal ob du 15, 30, 60 oder 100 Tassen Kaffee-Spezialitäten brühst, Kaffeevollautomaten sind immer ihre Investition wert.

Kaffeevollautomaten leasen

Derart hochwertige und langlebige Kaffeevollautomaten kannst du auch bei Kaffee Partner leasen. Kaffee Partner versorgt seit mehr als vierzig Jahren bundesweit Geschäftskunden mit seinen Kaffeemaschinen. Mit einem Kaffeevollautomaten dieses Herstellers erhältst du auf Knopfdruck leckeren Cappuccino, anregenden Espresso, wohlschmeckenden Latte Macchiato und viele andere Kaffee-Spezialitäten. Zum umfangreichen Leistungsangebot des führenden Kaffee-Versorgers gehört natürlich auch ein Full-Service-Paket. Informationen über den Hersteller findest du auch in folgendem Video

Ich freue mich über Kommentare, Kritik, Vorschläge und Fragen

5 Kommentare

  1. 150 Liter pro Jahr? Ich denke, da heben meine Frau und ich den Schnitt deutlich an! Vielen Dank für die spannenden und toll recherchierten Hintergrundinfos rund um das schwarze Gold!

    Darauf jetzt erstmal einen Kaffee!

    Viele Grüße aus Limburg,

    Jörg

  2. Ich glaub die 150 Liter habe ich schon nach einem Vierteljahr weg. Auf jeden Fall trägt mein Konsum zur Erhöhungs des Durchschnitts bei.
    Lassts Euch schmecken.
    Gruss
    Jean

  3. Dann sind wir jetzt schon zu dritt was das Übertreffen der 150 Liter betrifft! Aber vielleicht sind wir Internetuser ja auch die, die am meisten Kaffee vertilgen. Noch können wir also nicht mit Bestimmtheit sagen, ob die Studie untertrieben hat 😉

    Viele Grüße, Jochen!

  4. In unserer Küche steht auch so ein „Tausend-Euro-Teil“,….ich bevorzuge die Version, die ich von den Asiaten kenne,….zwei dicke Löffel Kaffe, Wasser drauf und fertig. Wenn ich mir morgens einen Kaffee aus dem Automaten holen würde,….naja, dann würde ich während das ding brüht wieder einschlafen. Mein Fazit,…so ein Ding braucht niemand,…außer miene Frau für ihre Mutter.

Kommentar verfassen