Blogeinnahmen Dezember 2016

Seit gefühlte 100 Jahre veröffentliche ich mal wieder meinen Blogeinnahmen, vielleicht schaffe ich es ja in die  Deutsche Blogeinnahmen-Reports, welche Peer Wandiger schön seit Jahren auf seinem Blog Selbständig im Netz veröffentlicht.

Blogeinnahmen Dezember 2016

Etsy

  • Aufrufe: 1638
  • Favoriten: 31
  • Bestellungen: 3
  • Umsatz: 75€
  • Durchschnittlicher Warenkorbwert: 25€

Top 5 Traffic Quellen

  1. etsy.com
  2. Etsy-App
  3. Direkter Traffic
  4. ow.ly
  5. kleckerlabor.de

Top 5 Traffic Quellen auf Etsy

  1. Deine Artikel (295)
  2. Suche (253)
  3. Andere (76)
  4. Dein Shop (75)
  5. Artikel aus einem anderen Shop (50)

 Top 5 Länder

  • USA (758 Besucher, 2 Bestellungen)
  • Deutschland (415 Besucher)
  • Slowakei (118 Besucher)
  • Großbritannien (67 Besucher)
  • Frankreich (34 Besucher)

Shop Aufrufe

  • Aufrufe über die Etsy Suche: 249
  • Aufrufe über Google: 6
  • Aufrufe über meinen Blog: 8

Top 10 Stichwörter

  1. pet portrait
  2. synthesizer
  3. gift
  4. great dane
  5. smooth collie
  6. custom dog portrait
  7. gift for men
  8. bull terrier
  9. korg
  10. basset hound

Am häufigsten aufgerufene Produktseiten

  1. Basset Portrait
  2. Geschenk für Hundefans – Basset Portrait
  3. Geschenk für Pferdefans – Illustration Lippizaner
  4. Ein professionelles Tierportrait nach Fotovorlage
  5. Deutsche Dogge Portrait – original kunstwerk – signiert

Am häufigsten zu den Favoriten Hinzugefügte Produktseiten

  1. Geschenk für Hundefans – Pop Art Illustration – Kurzhaar Collie – Zeichnung – Pop Art Illustration – Collie Porträt
  2. Handgefertigte Illustration mit Penguin in Pop Art, perfektes Geschenk für Kunstliebhaber
  3. Geschenk für Hundefans – Basset Portrait02
  4. My little green pony
  5. Roland 505

 

 

Blog Statistiken für Dezember 2016

Beiträge & Seiten

Home page / Archives
Material und Equipment für das erstellen von Collagen
Steuertipps für Künstler als PDF-Download
Geld verdienen mit Society6
Kollektiv Turmstrasse – Live @ unu City Tape Hamburg (Oct 2016)
Art & Graphic Limited Edition Holzkoffer von Faber Castell
Geld verdienen mit Etsy
Produktreview : Stanz und Prägemaschine Sizzix Big Shot
Lagerverwaltungssoftware für Künstler
Geschichte und Gebrauch von Weihnachtskarten
RICHIE HAWTIN Mixmag Live @ Output NYC
Fox Terrier in Pop Art Style
Was ist Creative Commons?
Ein Künstlerportfolio erstellen
Mit FineArtAmerica Bilder promoten und verkaufen
Creative Biz
Art for Sale: Katzenportrait – Siam Katzen, Pop Art Style
Kreativ Geld verdienen: Zazzle
Kreativ Geld verdienen mit CafePress
We are never too old to dance! 😀 TECHNO!

Warum Corporate Blogs auch was für Künstler sind

 

Das Betreiben eines Corporate Blog ist Teil des sogenannten Content Marketings, eine Marketingtechnik, mit der die Betreiber auf unterhaltsame oder informative Weise die Zielgruppe ansprechen und so ihre Präsenz und ihren Bekanntheitsgrad in derselben erhöhen möchten. Der Aufbau und Ton eines Corporate Blogs spricht die Leser häufig persönlicher an, als dies zum Beispiel auf einer Webseite der Fall ist. Seine Struktur gleicht im Prinzip der eines digitalen Tagebuchs.

Corporate Blog für Künstler

Als Fotograf und andersartiger Künstler kannst Du einen Corporate Blog in deine Content-Marketing-Strategie geschickt einbauen, indem Du beispielsweise die Leser zu bestimmten Themen immer auf dem laufenden hältst, ohne zwangsläufig nur auf deine eigenen Werke einzugehen.

Auf diese Weise steigert sich deine Präsenz in einer bestimmten Zielgruppe trotzdem und damit dein Bekanntheitsgrad, wodurch auch potenzielle Käufer bzw. Kunden auf Dich und dien Arbeiten aufmerksam werden. Selbstverständlich kannst Du auf deinen Blog auch eigene Werke und Kooperationen vorstellen und Leser über die Hintergründe deiner Arbeit und aktuellen Projekt immer zeitnah informieren.

Kombiniere interessante Themen und Infos zu eigenen Arbeiten

Je nach Interesse und gewünschter Leserzielgruppe können verschiedene Themenwelten in den Corporate Blog integriert werden. Dazu zählen News über Fotografie oder andere Kunstformen allgemein, über Events oder fachliche Infos aus den verschiedenen Gebieten, die eine breite Lesershaft ansprechen.

Weitere Kategorien auf dem Blog können sich konkret auf die Arbeiten des bloggenden Künstlers beziehen. Die wohl vielversprechendste Mischung eines Corporate Blogs für Künstler besteht aus einer Präsentation der eigenen Arbeiten, in Kombination mit allgemeineren Infos aus den Bereichen, Kunst, Events, Techniken und ähnlichem Content.
Bei der Auswahl des Blogcontents sollte bedacht werden, dass der Blog ein spezielles Marketinginstrument ist, das nicht in erster Linie auf den direkten Verkauf der eigenen Werke abzielt, sondern darauf in der Community von Kunstliebhabern und Influenceren wahrgenommen zu werden.

Für Künstler bedeutet dies vor allem auch Verbreitung ihres Namens innerhalb der Zielgruppe, wodurch sicherlich auch potenzielle Kunden angesprochen werden, aber auch das Knüpfen von Kontakten via Internet möglich ist. Im Prinzip handelt es sich hier um eine subtilere Marketingstrategie, die im Endeffekt natürlich ebenfalls darauf ausgerichtet ist, Dir kommerziellen Erfolg zu verschaffen.

 

Der Corporate Blog im Mittelspunkt des Social Media Marketings

Ein gelungen Corporate Blog sollte das Zentrum deiner Content Marketing Strategie darstellen und kann Schritt für Schritt beliebig mit anderen Social Media Kanälen wie Facebook, twitter etc. vernetzt werden. Denn wer deinen Blog liebt, wird sich an dich als Künstler erinnern und sich bestenfalls mit dir auch über Facebook etc. vernetzen und dabei bei der Verbreitung des Blog Contents helfen. Onlinekanäle wie Facebook sind eher visuell ausgerichtet, während es bei dem Blog tatsächlich auf den Inhalt ankommt. Aber auch das kannst Du dir geschickt und unkompliziert zu nutzen machen, indem Du beispielsweise neue Contents mit ansprechenden Titelbildern versiehst und diese dann auf Facebook teils, um neue Besucher für den Blog zu generieren.

 

Mach den Unterschied zur Konkurrenz

Lass diener kreativ freien Lauf und gestalte auf deinem Corporate Blog genau so einzigartige Inhalte wie in deiner Kunst. Wer mit Individualität und persönlicher Note glänzt, hat schon halb gewonnen und hebt sich so automatisch von der Konkurrenz ab. Schließlich ist es die Begeisterung, die die Leser dazu bringt deinen Blog nicht nur zu konsultieren, sonder auch zu teilen, weiterzuempfehlen und bestenfalls mit Dir in Kontakt zu treten. Ein Blog ist an sich ein tolles Instrument um mit Interessierten weilweit interaktiv zu kommunizieren, achte daher unbedingt darauf Fragen und Kommentare von Lesern deinerseits zeitnah und persönlich ansprechend zu beantworten oder zu kommentieren.

 

Fazit

Ein Corporate Blog ist eine tolle Möglichkeit für Künstler verschiedener Sparten ihren Bekanntheitsgrad online zu steigern und sich mit potenziellen Käufern, Unterstützern und anderen Künstlern zu vernetzen. Die finanzielle Investition ist dabei relativ gering, während für die professionelle Präsentation und die kreativen Inhalte etwas mehr an Zeit aufgewendet werden muss. Dafür ist es auch eine tolle Möglichkeit für Künstler sich kreativ und persönlich zu artikulieren und mit einer weltweiten Community an Interessierten in Kontakt zu treten. Denn während hierzulande das Bloggen noch nicht unbedingt alltäglich ist, gehört es in anderen Teilen der Erde fast schon zum guten Ton. Ein Corporate Blog ist daher für Kunstschaffende, die sich weiter vernetzen wollen, allemal einen Versuch wert.